Diese Seite wird laufend erneuert, vorallem mit Bilder, das neueste vom Neuen immer auf dem laufendem, also immer wieder reinschauen!!!

Spuren der Erinnerung

AVON

06.03.2004

23.11.2020

 

Mein "Avon" er ist einfach Eingeschlafen

und nicht mehr Aufgewacht.

 

 

 

 

 

Am Vortag war es noch wie jeder andere, er hatte sein Frühstück normal zusammen mit den anderen Hunden gefressen, danach sind wir wie jeden Tag alle zusammen Spatz gegangen, es ging zwar mit Avon langsamer, er war in den letzten Tagen nur die halbe Runde mitgegangen u. dann wieder mit uns zurück, danach trank er Wasser u. legte sich in der Küche auf seinem Bettchen nieder, zu Mittag gab ich ihn nochmal was zum Fressen das er sehr gern annahm.

Sogar am Nachmittag ging er gern nochmal mit uns die kleine Runde Spatz, Abends nach der Stallarbeit wurde er hochgetragen über die steile Treppe in unser Zimmer, er durfte seit 2 Monate bei uns im Bett Schlafen.

Avon hatte ja in der Küche sein Bettchen, in der Nacht von 15 zum 16. Sept. hatte er angefangen zu bellen, in der Früh konnte er nicht mehr alleine aufstehen, ich half ihn auf, als er einige Schritte gegangen war sackte er einfach hinten weg, mir kamen fast die Tränen, konnte es nicht wahrhaben... mein Avon.... am Nachmittag ging es ihm wieder etwas besser, er hatte guten Apetitt und Trank auch Wasser, auch die Nacht war ruhig, aber bei der Aufforderung Spatz zu gehen drehte er den Kopf einfach weg und tat so als würde er es nicht sehen, er würde meinen Wunsch sonst nie u. nimmer abschlagen, am 18. ging es nimmermehr er konnte sich nicht mehr auf den Beinen halten u. ich fühlte wie er darunter litt, so habe ich beim Ta. für den nächsten Tag einen Termin gemacht fürs Einschläfern... ich wusste es gibt keinen anderen Weg ich kann ihn nicht Leiden sehen. Abends als er wieder in der Küche angefangen hat zu bellen, trug ihn mein Mann kurzerhand zu uns ins Bett, wir Deckten ihn zu damit er es schön kuschelig warm hat, anfangs wunderte er sich und fühlte sich nicht so ganz wohl da er nie zuvor ins Bett durfte, aber die Wärme und meine Nähe tat ihm sichtlich gut, er schlief die ganze Nacht ruhig u. Zufrieden. Am Morgen darauf war er wie ausgewechselt, er stand alleine auf hatte sogar Freude daran mit uns die Runde zu gehen, ja er war die ganze Runde mitgegangen, ich freute mich so sehr das uns beiden doch noch etwas Zeit füreinander bleibt. Für mich wars wie ein Wunder!

Dann kam dar Tag...... Morgens um fünf wachte ich auf da die Hunde unruhig waren

ich sah nach Avon, ich bemerkte recht schnell das er gerade seine letzten Atemzüge machte,ich streichelte ihm übers Gesicht und wollte es nicht glauben....dann war er für immer eingeschlafen. Danke Avon für deine Lebenslange Treue und die wunderschöne Zeit mit dir, du bleibst unvergessen!

Ich hab ihn bei seinen geliebten Laufenten begraben lassen, ich glaub das ist genau der richtige Ort für ihn. Ein großes Dankeschön an meinen Mann der in letzter Zeit immer für mich und Avon da war!

die letzten Fotos von Avon

Avon ging es am 15. Juni auf einmal nicht besonders gut, als er dann am nächsten Tag sein Frühstück auch noch verweigerte hatte ich mit ihm einen kleinen Spaziergang unternommen um zu sehen wie er sich allgemein verhaltet, ich bemerkte er war viel langsamer unterwegs und er zieht sein rechtes Hinterbein etwas nach, so hab ich ihn abgetastet da bemerkte ich das sein rechter Hoden extrem hart und größer ist als normal, sofort rief ich die Tierklinik an und ich konnte gleich mit ihm losfahren. Die Untersuchungen ergaben das er einen Hodenumdrehung hat und etwas im Hoden drinnen hat das ihnen nicht  gefällt, es wurde eine Gewebeprobe entnommen und eingeschickt, das Ergebnis ist Krebs, aber der Dok sagt es ist jetzt weg und somit erledigt! Hoffe ich sehr das es so bleibt!

 

Ein kleines Video vom Avon!